3 Blumen - Florist
Blumen Header Bild
Sie suchen einen Blumenhändler?
Blumen - Informationen

Bedeutung von Blumen für den Menschen



Seit Menschengedenken versucht man viele Dinge in seinem Leben zu deuten, oder Gegenständen eine Bedeutung zu zuschreiben. Seien es die Sterne, das Wetter, die Körpersprache oder Blumen, zu Wissen was die Übergabe, das Verhalten oder die Konstellation bedeutet, ist eine Bereicherung des eigenen Lebens.

eine rote Rose günstig in einem Blumengeschäft erhältlichManch einer schenkt dem geliebten Partner beispielsweise gelbe Rosen in der Annahme, gelb ist eine fröhliche und schöne Farbe ohne negative Eigenschaften. Hätte der Schenkende - bei dem es sich nicht um einen eingeweihten Floristen handelt - gewusst, dass die Bedeutung der gelben Rose auf Untreue, Eifersucht oder gar Neid hindeutet, hätte er eventuell lieber die orangefarbene, welche für Glück und Hoffnung steht oder aber die rosafarbene als Sinnbild für Jugend und Schönheit gewählt.

Nicht ganz zu unrecht fragt man sich, woher die Sprache kommt, wer sie entwickelt hat. Das erste gedruckte Buch ?La secretaire turc? von Du Vignau aus dem Jahr 1688 beschrieb die wortlose Kommunikation zwischen türkischen Männern und Frauen mit Blumen, Früchten, Hölzern und Düften, die zu damaliger Zeit Selam genannt wurden.

Die ?Briefe aus dem Orient? von Lady Mary Wortley Montagu berichteten im 18. Jahrhundert ebenfalls über den Ausdruck von Wünschen, Geheimnissen, Liebe oder Verabredungen mittels Blüten, welcher sich teilweise außerordentlich Präzise beispielsweise in der Bestimmung einer gewissen Stunde darstellte und lösten beim europäischen Adel eine große Welle der floralen Kommunikation aus.

So komplex wie eine Fremdsprache gestaltete sich nach und nach die Zeichensetzung mittels Blumen in der höfischen Kultur des Rokoko. Kein Florist erstellt bisher ein Lexikon, jedoch gewann besonderen Einfluss das aufwendig illustrierte Werk ?Les Ensembles des Fleurs? von Charlotte de Latour aus dem Jahr 1816, dessen Einfluss für den Umgang mit Blumen bis hin zu Balzac zu erahnen ist.

Heutzutage erfahren immer mehr Werke eine Neuauflage, da die Sprache der Blumen wieder mehr Anklang findet. Vielen ist bekannt, dass Rosen von Liebe sprechen und weiße Blumen, Margeriten ausgenommen größtenteils dem Schmuck der Gräber vorbehalten sind, jedoch interessieren sich Romantiker wieder für die Details, um der Geliebten beispielsweise durch eine dornenlose Rose mitzuteilen, dass alle Hoffnung auf fruchtbaren Boden fällt, statt ohne Blätter genau das Gegenteil zu sagen.